• Bildungsreise England 2018 Foerderverein Friedrich-Ebert-Schule Huerth

Bildungsreise nach England im April 2018

Die FES startet wieder eine Bildungsreise nach England!

Das diesjährige Ziel war erneut Bexhill on Sea. Ein Seebad in der Grafschaft East Sussex im Süden Englands mit ca.41.000 Einwohnern.

Bei sonnigem Wetter ging es um 7.30 Uhr am 16. April mit 65 Schülern in Hürth los. Nach einer turbulenten Fahrt durch drei europäische Nachbarländer war unser erstes Ziel Calais. Von hier ging es auf die Fähre. Die bekannten Klippen von Dover begrüßten uns bei herrlichem Wetter auf der Insel. Dies sollte auch ein Zeichen sein, denn wir hatten an allen Tagen traumhaftes, warmes Wetter. Nach 1,5 Stunden betraten wir englischen Boden und es ging auf direktem Weg weiter nach Bexhill.

Unsere Kontaktperson Wendy begrüßte uns auch dieses Jahr wieder herzlich in Bexhill. Es folgte ein sehr herzlicher Empfang durch die Gasteltern und so ging unser Tag zu Ende.

Am nächsten Morgen trafen wir uns am vereinbarten Treffpunkt, und es kam zu einer wunderbaren Resonanz. Keiner beschwerte sich oder hatte sonst irgendetwas zu meckern. Als ersten Programmpunkt gibt es jedes Jahr das Stadtspiel, damit die Kinder ihren Ort kennenlernen. Hiernach ging es per Bus weiter nach Hastings. Dort besuchten wir erneute die Schmugglerhöhlen. Natürlich blieb auch noch genug freie Zeit zum Shoppen, was dieses Jahr für die Schüler besonders wichtig war.

 

Heute stand London auf dem Plan. Mit einem Wasserbus fuhren wir von der O2-Arena über die Themse zum London Eye. Bei strahlendem Himmel hatten wir einen unglaublichen Blick über London. Der Buckingham Palace, der Tower, das House of Parliament sowie manch anderes konnte von oben bestaunt und fotografiert werden. Nach einer Runde auf einem der Wahrzeichen der englischen Metropole, ging es per Tube zum Camden Market, einen der bekanntesten und größten Märkte der Stadt. Hier herrscht ein kunterbuntes Treiben. Total erschöpft, ging es dann dank unseres hervorragenden Busfahrers, direkt vom Camden Market zurück nach Bexhill.

 

Jetzt war auch schon unser letzter Tag gekommen. 25 Grad, ein strahlend blauer Himmel und grüne Wiesen lagen an den Seven Sisters vor uns. Nach einigen Pausen schafften wir aber auch diese kleine Wanderung. Wir stiegen noch zum Strand hinunter, und mancher konnte auch seinen dicken Zeh ins Wasser halten. Von dort aus ging es weiter in das Seebad Brigthon. Die Stadt ist das größte und bekannteste Seebad im Vereinigten Königreich. Gegessen wurde auf dem alten Pier und danach ging es zu Fuß am Royal Palace vorbei durch einen Park in die Fußgängerzone. Es gab wieder reichlich Freizeit, um bloß kein Geschäft zu verpassen.

 

Der Tag der Abreise kam. Die Abreise war, sehr herzlich. Genau wie die Hinfahrt, war auch die Rückfahrt recht turbulent. Auf der Fähre verabschiedeten sich die Klippen genauso wie sie uns willkommen hießen.

Begleitet wurde die Fahrt von: Frau Byvank, Frau Lehmann, Frau Oeltermann, Frau Rochner, Frau Roderigo und mir

Diese Bildungsreise wurde wie bereits in den Vorjahren vom Förderverein mit 200 Euro unterstützt.

Autorin: Heike Mückl
Fotos: Heike Mückl

2018-06-06T01:07:41+00:0025.04.2018|